Lanze brechen – Gimp oder Photoshop

Gimp oder Photoshop … die Frage der Fragen

Immer wieder werde ich gefragt, warum Gimp und im Profibereich geht doch nicht.

cropped-web.jpgNun, ich arbeite ausschließlich mit Gimp (ob man mich als Profi bezeichnet, kann ich nicht beantworten – aber ich gebe Gimpunterricht in Agenturen).
Ich benutze auch Gimp um Bilder zu bearbeiten, Kompositionen zu erstellen, Bilder zu verfälschen und Poster, Flyer, etc herzustellen.

Ich habe zwar auch mit Photoshop gearbeitet, habe mich aber in den letzten Jahren eindeutig mehr mit Gimp beschäftigt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich sage, dass man Gimp benutzen kann.

Eines im Vorfeld, ich glaube, beide Programme haben Ihre Vort und Nachteile. Das Programm welches einem liegt und das man kennt, wird dann das sein, welches man einsetzt. So ist das bei mir. Es ist Gimp.

Nun mal ein paar Unterschiede

Was macht den Unterschied zwischen Gimp und PS (Photoshop) aus.

Nun mal kurz zurück geschaut, PS war eines der ersten Programme welche (neben Corel) sich auf den prof. Sektor in der Bildbearbeitung spezialisiert haben. Corel mehr in die Vektorschiene und PS in die pixelbasierte.

Adobe hatte dann aber den Weg der Multiplattform (MAC und Win) einzuschlagen und die Agenturen zu bevorzugen. Teilweise auch mit Mitteln, welche ich hier nicht gerne publizieren möchte.

Gimp wurde und wird von ITlern entwickelt und zwar mehr oder weniger privat. Adobe hat fest angestellte Programmierer. Daher wird Gimp immer etwas länger dauern, bis eine neuen Version heraus kommt. (Was aber auch Vorteile hat!)

Nun mal die Unterschiede:

Kosten:

Gimp ist Open Source und es entstehen für das Programm keinerlei kosten. PS gibt es nur noch in der Cloud, ab knapp 12 Euro pro Monat. (144,00 Euro pro Jahr)

Vorteil Gimp

Laufzeit

Gimp ist Laufzeit unabhängig. Also einmal installiert, kann ich das Programm nutzen, so lange ich es möchte. PS CC ist ein Abomodel. Wenn ich nicht mehr zahle, habe ich noch max. 90 Tage das Programm und dann ist Schicht im Schacht. Ich kann also KEINE Bilder mehr mit PS bearbeiten!!!

Vorteil Gimp

Bedienunghexenhaus

Hier liegt es immer na dem jeweiligen Anwender. Manchen liegt Gimp besser (z.B. mir), anderen PS.

Unentschieden

Geschwindigkeit

Gimp ist zwar schnell, aber in vielen Belangen ist PS schneller. Gerade bei den Skalierungen, Perspektiven, usw.

Vorteil PS

Bildqualität

Uff, hier ist es schwer etwas zu sagen. Viele sagen, PS bearbeitet besser. In Gimp 2.8 gibt es keine 16 bit Farbtiefe und CMYK nicht ohne Plugin möglich. In der 2.9 Version (Entwicklerversion – Vorstufe zur nächsten 2.10er Gimp) ist 16 bit Farbtiefe, ebenso wie CMYK integriert. Ich arbeite mir der 2.9.5er Version von Gimp unter Linux und die ist zu 99.9% stabil.

Unentschieden

Zusatzfilter – Skript – Brushes

PS hat viele Filter, welche man nachladen kann. Viele sind kostenpflichtig. GimGmic – Das Programm im Programmp hat – und dafür beneiden uns die PSler – Gmic mit an Bord. Das ist ein Filterpaket (über 400 St.) um was uns- auch wenn Sie es nicht zugeben – die PSler beneiden. Gmic ist eigentlich ein eigenes Bildbearbeitungsprogramm, welches sich in Gimp aber einbauen lässt als Plugin. Bei PS gibt es das (jetzt) kostenfreie Nik Plugin von Google.
Ausprobiert habe ich beide, aber Gmic liefert eindeutig mehr!
Skript bei PS zumeist alle kostenpflichtig, auf jeden falls die Guten. Bei Gimp zu 95% kostenfrei.
Bei den Brushes sieht es so aus, dass 98% aller Pinsel bei beiden Systemen anwendbar sind.

Vorteil Gimp

Verbreitung

Hier liegt immer noch PS klar in der kommerziellen Schiene (Agenturen, Schulen, etc) vorne. Auch wird auch immer (noch) bei vielen Agenturen PS verlangt. Aber auch hier wendet sich die Zeit gegen PS. Viele IT Firmen, Schulen und Agenturen steigen auf Gimp um. Nicht nur aus Kostengründen.

(noch) Vorteil PS

Datenschutz

PS 2015 CC (Cloud) sagt schon alles. Dieses Programm braucht mind. einmal alle 30 Tage eine Internetverbindung, sonst deaktiviert sich das Programm. In dieser Verbindung werden (angeblich) nur programmabhängige Daten übertragen (lol — so wie bei Windows 10 und neuerdings auch Win7,8,8.1).
Bei einem Test (ständige Internetverbindung) sendete PS dauerhaft im Minutentakt immer 10 und 20 kb Daten. Hmmmmmmm????
Zudem drängt Adobe auf die Cloud und die Daten Cloudbasiert zu speichern, um diese mit allen Anwendungen auch mobil zu nutzen.
Somit – und hier kommt der Datenschutz – habe ich meine Daten an Adobe übergeben, welcher auf einem Server steht, der nicht der dt. Datenschutzgesetze entspricht. Zudem weiß man auch nicht, was damit geschieht.

Bei Gimp sendet nichts außer bei der Aktualisierung (bei Linux).

KLARER Vorteil Gimp

Wenn ich jetzt für mich mal die Punkte anschaue, ist Gimp für mich als Grafik-Dienstleister und Datenschützer eindeutig die richtige Wahl.

Alles in allem ist das meine Meinung, welche aber bestimmt auch viele teilen.

Hoffe es hat Euch ein bisschen weiter geholfen.

Gruß

Rolf

 

 

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.