Linux der Win10 Killer wird immer beliebter

Schreibe einen Kommentar
windowsfreie_Zoneklein
Linux de Win10 Killer wird immer beliebter

Linux wird seit dem 29.7.2015 immer beliebter. Es steigen mehr Leute auf das freie Betriebssystem um, wie sich Microsoft erhofft hat.

Ebenso steigen immer mehr und mehr GROSSE auf linux um. So z.B. die deutsche Rentenversicherung Bund (Berlin).

Auch, was sehr komisch ist, wird immer noch von Seiten Microsoft abgeraten, im Business von Win 10 Abstand zu nehmen. Klar, denn hier ist mehr gefragt, wie nur abzuhören (kleine Gehässigkeit der Redaktion).

Nein Spaß beiseite, im Privaten ist ja noch OK, wenn man ab und an Win10 hat, aber es muss nicht sein. Da finde ich sogar Win 7 noch besser.

Aber warum schwenken immer mehr auf Linux um.

Hier mal ein paar Fakten:
  • Linux
  • ist frei und kostet nichts
  • Sicherheitslücken werden aufgrund der großen Community schneller geschlossen
  • Alternativprogramme für Linux kosten nicht
  • Gimp für Photoshop
  • Inkscape für Illustrator
  • Scribus für InDesign
  • Darbktable für Lightroom
  • Libre Office für MS Office
  • und und und

Zudem sind für Thunderbird, Firefox, Chrome und viele mehr auch Linuxversionen vorhanden. Und alles kostenfrei!!! Und Turboschnell installiert.

windowsfreie_ZonekleinAuch wird man bei Linux nicht einfach zum Update gezwungen. Man kann immer entscheiden, ob oder ob nicht. Bei Win 10 wird es so kommen, dass eines Tages ein Update drauf gespielt wird, und danach einfach der Rechner nicht mehr läuft. Scheiße wars.

Wer also Linux mal ausprobieren will, kann sich eine der zahlreichen Distributionen im Netzt runterladen, auf DVD brennen oder als USB Stick und einfach mal ausprobieren.

Ich selber bin bei Linux Mint hängen geblieben, weil hier von Anfang an alle meine Codecs eingebaut waren.

Zudem finde ich die Oberfläche recht angenehm.

Zugegeben, einen Win 10 Rechner habe ich auch noch, aber dieser ist nur hierfür da, wenn etwas zum testen ist von einem Klienten.

Warum Linux auch immer beliebter ist liegt daran, dass immer mehr Personen merken, Android ist nichts anderes wie Linux. Genau so einfach oder kompliziert.

Auch steigt die Serverzahl rasant auf Linuxserver. Klar, Win10 gibt es nicht als Serverversion.

Fazit:

Nach einem Jahr ohne Windows trauer ich Redmond keine Träne nach. Meine älteren Rechner (Intel core Duo und Quad core) mit 4 und 8 GB Ram laufen super schnell und sicher.

Mein Grafikdesign ist weg von Adobe und ich kann mir alle 2 Jahre nen Turborechner für 1200 Euronen kaufen. Das ist das Geld, welches ich bei Photoshop gespart habe 😉

It's only fair to share...
Tweet about this on TwitterShare on Facebook24Share on Google+1Pin on Pinterest0Share on Tumblr0

Du kannst hier Kommentare hinterlassen, ohne dass Du deine Email und deinen Namen angeben musst ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.