Nachtschreck – Pavor nocturnus – nicht schlimm wenn man ihn kennt

schlafendesKind
Der Nachtschreck

Der Pavor Nocturnus(lateinisch für nächtliche Angst; Syn.: „Nachtangst“ oder auch schlafendesKind„Nachtschreck“) ist eine Form der Schlafstörung. Diese Parasomnie betrifft vorwiegend Klein- und Schulkinder, kann aber auch Erwachsene ein Leben lang begleiten. Der Pavor Nocturnus tritt häufig gemeinsam mit dem Schlafwandeln auf und wird als grundsätzlich harmlos angesehen. Quelle Wikipedia

Sowie mal zu der Theorie. Doch wie geht man damit um? Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wenn der Nachtschreck auftritt, ist es am Anfang alles andere als lustig und sehr erschreckend.

Eines meiner Kinder hat diesen Nachtschreck. Die ersten Male von er kam, bin ich senkrecht dagestanden, den meine Tochter lief schreiend aus dem Zimmer, total planlos in der einen Hinsicht, aber nicht orientierungslos. Sie wusste immer wo die Treppen und Türen sind.

In einschlägigen Foren hieß es immer:

Lassen Sie das Kind machen und passen Sie auf , dass nichts passiert.

Leichter gesagt als getan. Aber ich muss jetzt auch wirklich sagen, mit der Zeit, weiss man wie man reagieren muss.

Um anfänglich heraus zu finden, wann der Nachtschreck kommt, habe ich mir immer, wenn ich die Kinder ins Bett gebracht habe, eine Stoppuhr gestellt. Meistens (fast immer) trat der Nachtschreck ca 60 – 90 Minuten nachdem die Kinder eingeschlafen sind auf.

Wie reagiere ich?

Die besten Erfahrungen habe ich mit der Methode sanftes und liebevolles aufwecken probiert, was aber am Anfang sehr sehr schwierig ist, denn man muss ein Zugang zum Kind finden. Beim Nachtschreck kann es vor allem und jedem Angst haben und einen selber nicht erkennen. Ich zu meinem Fall nehme mein Kind und gehe mit Ihr auf die Toilette und frage mit ruhiger Stimme was den am heutigen Tag alles passiert ist. Zudem fordere ich sie zu einem Fingerspiel auf. Nach ca. 4 Minuten habe ich den Zugang zu Ihr gefunden und Sie wird ruhiger.

Wichtig
Die Erfahrung habe ich gemacht. Sollte das Kind nicht richtig aufgewacht sein und Ihr bringt sie wieder ins Bett, besteht die Gefahr, dass der Nachtschreck ein 2. mal kommt.
Also immer mal nachfragen – so mache ich das – welche Farbe mein T-Shirt hat.

Hoffe es hat euch ein bisschen geholfen

Grüße Rolf

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.